Gut geplant, gut ausgeführt, gut gepflegt im Mai: Platz nehmen und genießen!

Wer will sich da noch ins Wohnzimmer setzen?
Wer will sich da noch ins Wohnzimmer setzen?

Es ist Herbst/Winter. Stellen Sie sich vor, wir hätten Mai und es wäre bereits schön warm. Was würden Sie sich für Ihren Garten am meisten wünschen, was Sie bis jetzt noch immer nicht haben und schon länger wollen? Na? Die meisten Menschen erleben den frühen Sommer als die beste Zeit für den lauschigen Abend im Garten. Das gilt nicht nur für die Terrasse, die offensichtlich Verlängerung des Wohnraumes ist. Auch die lauschigen Sitzplätze unter einer zugewachsenen Pergola oder die hinter der "Dornröschenhecke" versteckte Idylle haben in diesen Tagen höchsten Zulauf. Man munkelt, dass es draußen einfach schöner sei als in den vier Wänden, die uns schon den ganzen Winter beengt haben. Hier weht ein leichter Windhauch, duften Blüten, rascheln Vögel in den Büschen ... "Kennen Sie das Land, wo die Zitronen blühen?"

Es heißt, mit attraktiven, bequemen Gartenmöbeln könnte es ein netter Freiluftabend werden. Stimmt! Allerdings machen die Möbel allein den Sitzplatz noch nicht aus. Vielmehr sollte das Ambiente harmonisch abgestimmt sein. Dazu gehört die gesamte Gestaltung des Gartens, der Wege, des Ortes und die Auswahl der passenden Pflanzen. Ob mitten in duftender Blütenpracht, auf einer lauschigen Bank im Schutz einer Hecke oder unter dem beschirmenden Blätterdach eines frei stehenden Baumes - es gibt viele Möglichkeiten, sich den Sitzplatz seiner Träume gestalten zu lassen!

Kleiner Aufwand - große Wirkung

Terrassen, Wege und Plätze sind lange Zeit dominierende Elemente. Sie müssen sorgfältig geplant und ausgeführt werden. Bodenbeläge erfordern viel Materialkenntnis und maßgenaues Arbeiten. Wichtig ist etwa ein ausreichendes Gefälle von Flächen und Treppen, damit z.B. bei Regen keine Pfützen stehen bleiben. Baufehler führen nicht nur zu unansehnlichen Blickfängen, sie können auch Funktion, Stabilität und Dauerhaftigkeit von Mauerwerken und Belägen ernsthaft gefährden. Wo die Topographie des Gartens es ermöglicht, bietet sich vielleicht ein exponierter Sitzplatz auf einer erhöhten Terrasse an. Oder umgekehrt gibt ein tiefer gelegter Sitzplatz das Gefühl eines umfriedeten Raumes - und das unter freiem Himmel. Eine Trockenmauer aus Natursteinen, die den Senkgarten umgibt, kann bei Bedarf auch als zusätzliche Sitzfläche dienen. Eine Laube mit festem Dach ermöglicht das Erleben von Natur auch bei frühsommerlichen Regenschauern, wenn die Erde so herrlich duftet, ... pfeifen Sie auf den Regen! Auf gepflasterten Wegen findet man auch zu später Stunde trockenen Fußes zurück ins häusliche Nest. Man muss ja nicht jede Nacht draußen bleiben!

Wie hätten Sie´s denn gerne?

Einsamer Sitzplatz oder Treffpunkt? Für jeden Abend oder nur sonntags? Verschiedene Materialien haben nicht nur optisch unterschiedliche Wirkung. Eine gepflasterte Natursteinfläche speichert die Wärme des Tages und ist leicht zu pflegen. Aber auch mit einem Hartholzboden ist eine stimmungsvolle und pflegeleichte Terrasse zu verwirklichen. Mögen Sie Treppen, Hochbeete, Rabatten? Bevorzugen Sie klare Strukturen, oder setzen Sie eher auf natürliche, fließende Übergänge und scheinbar wild wachsende Natur? Was die Typberatung in der Kosmetik bietet, ist auch für den Garten hilfreich: Hier ist es der Rat des Landschaftsgärtners. Zur Gestaltung von Terrassen, Plätzen und Wegen stehen vielfältige Materialien zur Verfügung. Gartenplanung, Gartenanlage und regelmäßige Gartenpflege aus kompetenter Hand sind gefragt. Schließlich sollen Platten und Pflaster auch noch nach Jahrzehnten plan liegen und nicht nach kurzer Zeit zu den sprichwörtlichen Stolpersteinen werden.

Wohlgemerkt: Jeder gestaltete Garten ist ein Eingriff in die Natur. Wo dies harmonisch geschieht, ist das Wohlfühlen garantiert. Denn, wo Natur souverän gestaltet wird, entsteht Gartenkultur. Dann aber macht es gleich doppelt Spaß, den Garten zu genießen und ihn zu zeigen. Vom Lieblingssitzplatz im Garten geht eine Anziehungskraft aus, die durch nichts zu ersetzen ist. Die Erfahrung lehrt, dass Gartenfeste auf ganz unterschiedliche Weise gefeiert werden können - traumhaft zu zweit oder in größerer Runde - mit einem individuell geplanten Garten haben Sie alle Möglichkeiten. Ob Naturstein, Beton, Holz oder Metall, eingebettet in ein Blütenmeer aus Rosen, Stauden oder am Wasser, die Kunst der fachgerechten Gartenanlage mit einem anmutigen Sitzplatz ist eine Herausforderung für jeden Landschaftsgärtner. Und dann: Setzen Sie sich ganz entspannt in Ihren Garten!

Quelle: BGL

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Suchen und finden auf dieser Seite:

Ing. Heinz Scharnweber Garten- und Landschaftsbau GmbH
Geschäftsführer: Heinz und Jörg Scharnweber
Harbrookweg 10 25494 Borstel-Hohenraden
Tel.: 0 41 01 - 71 30 5 Fax: 0 41 01 - 73 60 9
info@scharnweber-galabau.de
www.scharnweber-galabau.de