Was macht Ihr Garten?

Sie möchten Ihren Garten renovieren? Oder ihn ganz neu planen und bauen? In sachlicher Moderne oder klassisch, gar romantisch oder naturnah? Wir sind Gartengestalter. Wir gehen mit unseren Kunden den Weg vom Gartentraum hin zum ganz persönlichen Traumgarten. 

Wir sind vertreten im Buch
"Die geheimen Gärten von Hamburg:
Verborgene Pracht zwischen
Elbe und Alster" von Ulrich Timm und
Graf Ferdinand von Luckner

Aktuelles im Blog lesen
oder auf Facebook hier

Leben ist Veränderung, manchmal braucht es eine beherzte Garten- Überarbeitung für einen neuen Lebensabschnitt. Oder eine Neuinter-pretation eines Teils oder alles soll ganz neu werden. Aus einer Gärtner-Hand – Idee, Beratung, Planung, Bau und Pflege. Tel. 04101 71 305

 Gartenbeispiele hier
 Kurzkontakt aufnehmen hier 
 Kundenstimmen hier
 Auf Facebook und twitter folgen hier
 Gartenfilme hier


Neu im Magazin:

Gut geplant, gut ausgeführt, gut gepflegt im Mai: Platz nehmen und genießen!

Wer will sich da noch ins Wohnzimmer setzen?
Wer will sich da noch ins Wohnzimmer setzen?

Es ist Winter, Frühjahr, trübe. Stellen Sie sich vor, wir hätten Mai und es wäre bereits schön warm. Was würden Sie sich für Ihren Garten am meisten wünschen, was Sie bis jetzt noch immer nicht haben und schon länger wollen? Na, wie hätten Sie es denn gern? 

Die meisten Menschen erleben den frühen Sommer als die beste Zeit für den lauschigen Abend im Garten. Das gilt nicht nur für die Terrasse, die offensichtlich Verlängerung des Wohnraumes ist. Auch die lauschigen Sitzplätze unter einer zugewachsenen Pergola oder die hinter der "Dornröschenhecke" versteckte Idylle haben in diesen Tagen höchsten Zulauf. Man munkelt, dass es draußen einfach schöner sei als in den vier Wänden, die uns schon den ganzen Winter beengt haben. Hier weht ein leichter Windhauch, duften Blüten, rascheln Vögel in den Büschen ...

Kennen Sie das Land, wo die Zitronen blühen?

Es heißt, mit attraktiven, bequemen Gartenmöbeln könnte es ein netter Freiluftabend werden. Stimmt! Allerdings machen die Möbel allein den Sitzplatz noch nicht aus. Vielmehr sollte das Ambiente harmonisch abgestimmt sein. Dazu gehört die gesamte Gestaltung des Gartens, der Wege, des Ortes und die Auswahl der passenden Pflanzen. Ob mitten in duftender Blütenpracht, auf einer lauschigen Bank im Schutz einer Hecke oder unter dem beschirmenden Blätterdach eines frei stehenden Baumes - es gibt viele Möglichkeiten, sich den Sitzplatz seiner Träume gestalten zu lassen!

Kleiner Aufwand - große Wirkung

Terrassen, Wege und Plätze sind lange Zeit dominierende Elemente. Sie müssen sorgfältig geplant und ausgeführt werden. Bodenbeläge erfordern viel Materialkenntnis und maßgenaues Arbeiten. Wichtig ist etwa ein ausreichendes Gefälle von Flächen und Treppen, damit z.B. bei Regen keine Pfützen stehen bleiben. Baufehler führen nicht nur zu unansehnlichen Blickfängen, sie können auch Funktion, Stabilität und Dauerhaftigkeit von Mauerwerken und Belägen ernsthaft gefährden. Wo die Topographie des Gartens es ermöglicht, bietet sich vielleicht ein exponierter Sitzplatz auf einer erhöhten Terrasse an. Oder umgekehrt gibt ein tiefer gelegter Sitzplatz das Gefühl eines umfriedeten Raumes - und das unter freiem Himmel. Eine Trockenmauer aus Natursteinen, die den Senkgarten umgibt, kann bei Bedarf auch als zusätzliche Sitzfläche dienen. Eine Laube mit festem Dach ermöglicht das Erleben von Natur auch bei frühsommerlichen Regenschauern, wenn die Erde so herrlich duftet, ... pfeifen Sie auf den Regen! Auf gepflasterten Wegen findet man auch zu später Stunde trockenen Fußes zurück ins häusliche Nest. Man muss ja nicht jede Nacht draußen bleiben!

Wie hätten Sie´s denn gerne?

Einsamer Sitzplatz oder Treffpunkt? Für jeden Abend oder nur sonntags? Verschiedene Materialien haben nicht nur optisch unterschiedliche Wirkung. Eine gepflasterte Natursteinfläche speichert die Wärme des Tages und ist leicht zu pflegen. Aber auch mit einem Hartholzboden ist eine stimmungsvolle und pflegeleichte Terrasse zu verwirklichen. Mögen Sie Treppen, Hochbeete, Rabatten? Bevorzugen Sie klare Strukturen, oder setzen Sie eher auf natürliche, fließende Übergänge und scheinbar wild wachsende Natur? Was die Typberatung in der Kosmetik bietet, ist auch für den Garten hilfreich: Hier ist es der Rat des Landschaftsgärtners. Zur Gestaltung von Terrassen, Plätzen und Wegen stehen vielfältige Materialien zur Verfügung. Gartenplanung, Gartenanlage und regelmäßige Gartenpflege aus kompetenter Hand sind gefragt. Schließlich sollen Platten und Pflaster auch noch nach Jahrzehnten plan liegen und nicht nach kurzer Zeit zu den sprichwörtlichen Stolpersteinen werden.

Wohlfühlen garantiert

Wohlgemerkt: Jeder gestaltete Garten ist ein Eingriff in die Natur. Wo dies harmonisch geschieht, ist das Wohlfühlen garantiert. Denn, wo Natur souverän gestaltet wird, entsteht Gartenkultur. Dann aber macht es gleich doppelt Spaß, den Garten zu genießen und ihn zu zeigen. Vom Lieblingssitzplatz im Garten geht eine Anziehungskraft aus, die durch nichts zu ersetzen ist. Die Erfahrung lehrt, dass Gartenfeste auf ganz unterschiedliche Weise gefeiert werden können - traumhaft zu zweit oder in größerer Runde - mit einem individuell geplanten Garten haben Sie alle Möglichkeiten. Ob Naturstein, Beton, Holz oder Metall, eingebettet in ein Blütenmeer aus Rosen, Stauden oder am Wasser, die Kunst der fachgerechten Gartenanlage mit einem anmutigen Sitzplatz ist eine Herausforderung für jeden Landschaftsgärtner. Und dann: Setzen Sie sich ganz entspannt in Ihren Garten!

Quelle: BGL

0 Kommentare

Buchtipp: „Wild Garden"

„Wild Garden" wendet sich an den naturinteressierten Leser mit botanischem Vorwissen. 

Der augenfälligste Unterschied zu Tieren und Menschen ist die fehlende Mobilität der Pflanzen. Sie müssen an dem Ort, wo der Same keimt oder wo die Pflanze wurzelt, zurechtkommen ... und das tun sie je nach Standort, Boden, Klima mehr oder weniger gut. Dass es enge Zusammenhänge zwischen den „Lebensbereichen" der Pflanzen und deren Vitalität, Entwicklungsmöglichkeiten und auch dem ästhetischen Potenzial einer Pflanzung insgesamt gibt, ist längst bekannt und gehört zum Handwerkszeug der Gärtner. Auf dieser Basis macht der Profi in Kenntnis der Gartensituation einen passenden und in sich stimmigen Pflanzplan. 

Das Buch „Wild Garden - Gärten naturalistisch gestalten" von Sven Nürnberger baut auf diesem Wissen auf und geht einen Schritt weiter: Er entführt seine Leser in verschiedene Regionen der Erde und öffnet deren Blick für die Pflanzengesellschaften an den unterschiedlichsten Naturstandorten. Schon das ist ein Vergnügen, aber besonders nützlich wird das Werk, weil es im zweiten Schritt jeweils die Übertragung in die Gartenpraxis bietet. Im Kern geht es dem Autor um die Naturerfahrung - im besten Fall kann es gelingen, ein Landschaftsbild im Kleinen in den Garten zu übertragen und damit eine Verbindung zu schaffen, die uns der Natur näherbringt. Der Titel zum Einstiegskapitel „Standortbeobachtung als Inspiration" bringt es auf den Punkt: „Die emotionale Wirkung, die ein Landschaftsbild im Betrachter hervorruft, folgt gewissen Regeln, wenngleich die Einzelerfahrung davon abweichen kann. Diese Erfahrung übertragen wir in unsere Gärten wie ein Maler eine Idee auf die Leinwand."

„Wild Garden" wendet sich an den naturinteressierten Leser mit botanischem Vorwissen. Es macht Lust auf Naturbeobachtung und  kreative naturnahe Gartengestaltung und bietet schon bei der Lektüre spannende Erkenntnisse. Nürnberger ist Gärtnermeister und verantwortet im Frankfurter Palmengarten die Planung und Betreuung von botanischen Themengärten und Schauanlagen.

Sven Nürnberger

Wild Garden

Eugen Ulmer Verlag, 2019

216 Seiten, 24,6 x 24,8 cm, 220 Farbfotos, Flexcover

ISBN 978-3-8186-0716-6

Preis: € 29,95

0 Kommentare

Winterhart und in Solitärgröße: Hortensie „Endless Summer“ zu haben

Fotos: Bruns

Dem renommierten Pflanzenzüchter Prof. Dr. Michael A. Dirr und seinem Team von der University of Georgia in Athens (USA) haben wir seit ein paar Jahren die Hortensie macrophylla ‘Endless Summer‘® zu verdanken. Sie hat sich zum Liebling vieler Garten- und Balkonbesitzer entwickelt. Sie blüht kräftig bis in den Spätsommer hinein sowohl an den alten als auch an den frischen Trieben.

Ein weiterer Pluspunkt: ‘Endless Summer‘ ist bemerkenswert winterhart. Vor allem dies macht sie auch für die Bepflanzung von großen Kübeln und Gefäßen besonders interessant. Die Baumschule Bruns in Bad Zwischenahn erhielt von den amerikanischen Baumschulkollegen Bailey die Exklusivrechte für den Vertrieb der ‘Endless Summer‘ Hortensien für den Garten- und Landschaftsbau in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Das heißt, es gibt diese bemerkenswert schöne Pflanze auch bei uns in Solitärgrößen in Containern ab 15 Liter und natürlich auch in Lärchenholzkübeln. Die Qualität der Hortensie ist sehr hoch - und die Pflanze macht wirklich Eindruck: Für den Einzelstandort im gepflegten Garten, aber auch als Randbepflanzung an einem sonnigen oder halbschattigen Platz oder als paradiesische, endlose Blütenhecke. Die pralle Mittagssonne sollte allerdings vermieden werden, da diese die kräftigen und großflächigen Blüten austrocknen und zum schnelleren Verwelken beitragen könnte. Auch ein vollständig schattiger Platz ist ungeeignet, da sich die Blüten im Schatten nicht so voluminös und vielseitig entwickeln wie an einem geeigneteren Standort.

Von Mai bis Oktober zeigt sie sich mit ihren prächtigen Blütenbällen von der besten Seite. Im Frühjahr kann ‘Endless Summer‘ problemlos zurückgeschnitten werden, da sie im Gegensatz zur bekannten Bauernhortensie an allen Trieben unermüdlich Blüten entwickelt. In den Vereinigten Staaten wird Hydrangea ‘Endless Summer‘ von Garten- und Landschaftsarchitekten in exklusiven Gartenanlagen immer häufiger eingesetzt. Hier wird mittlerweile jede zweite Pflanze über den Landschaftsgärtner verkauft. Weitere Informationen zur Hortensie ‘Endless Summer‘ in Solitärgrößen finden Sie unter www.bruns.de oder bei Lorenz von Ehren Baumschule

Fakten: Der Wuchs dieser herrlichen Hortensien Sorte ist kompakt, dicht und aufrecht. Hydrangea macrophylla 'Endless Summer‘ ® ist winterhart und erreicht eine Höhe von bis zu 140 cm, sowie eine Breite bis zu 100 cm. Die Blätter sind sommergrün und groß, wie schon aus dem Art-Namen macrophylla (macro = gross und phylla = blättrig) hervorgeht. Die Blütenfarbe der Hydrangea macrophylla 'Endless Summer' ® lässt sich über den ph-Wert des Bodens beeinflussen. Sie kann sowohl blau, als auch rosa blühen.Damit sich diese Hortensie zu einer wunderbar blauen Schönheit entwickeln kann, braucht die Pflanze einen nährstoffreichen, humosen, durchlässigen, schwach sauren bis sauren Boden, der einen ph-Wert von 4,6- 5,0 aufweist. Die schöne blaue Farbe erreicht man über die richtige Düngung mit einem Hortensiendünger der Alaun enthält, oder durch Anreicherung des Bodens mit Torf. Liegt der ph- Wert des Bodens bei 5,5, also zwischen blau und rosa, ist es keine Seltenheit, dass die Endless Summer beide Farben, oder auch Farbverläufe trägt.Die grossen, ballförmigen Blüten können 15 - 20 cm im Durchmesser erreichen.

0 Kommentare

Mehr in unseren Gartenbeiträgen lesen?
Alle Texte finden Sie hier im Blog
Sie können auch nach Begriffen in unseren Blogbeiträgen suchen:

Ing. Heinz Scharnweber Garten- und Landschaftsbau GmbH
Geschäftsführer: Jörg Scharnweber
Harbrookweg 10 25494 Borstel-Hohenraden
Tel.: 0 41 01 - 71 30 5 Fax: 0 41 01 - 73 60 9
info@scharnweber-galabau.de
www.scharnweber-galabau.de