Garten FAQs

Wir merken, dass es zum Themenfeld Garten, Gartengestaltung, Gartenplanung, Bepflanzung und Wert von Gartenpflege ganz viele ähnliche Fragen gibt. Die häufigsten haben wir hier gelistet.

Wenn Sie in Themen tiefer einsteigen wollen oder eine Frage haben, die wir hier noch nicht beantworten, melden Sie sich bitte bei uns. Telefon 04101 71 305

 Kurzkontakt aufnehmen hier 
 Gartenfilme anschauen
 Kundenstimmen hier


Stimmt es, dass professionelle Baumchecks vorgeschrieben sind?

Gesetzlich ist vorgeschrieben, dass Bäume - ob im öffentlichen Grün oder in Privatgärten - standsicher und stabil sein müssen. Im Verwaltungsdeutsch heißt das: Grundstückbesitzer haben für die Verkehrssicherheit ihrer Bäume zu sorgen. Konkret bedeutet diese Forderung, dass ein Baumbesitzer in jedem Fall nachweisen können muss, dass er professionelle Checks durchgeführt hat. Mit einer regelmäßigen Kontrolle vom Landschaftsgärtner sind Gartenbesitzer formalrechtlich auf der sicheren Seite und tun sich und dem Baum einen großen Gefallen. Denn Landschaftsgärtner kontrollieren nicht nur die Verkehrssicherheit, sondern auch die Vitalität des Baumes und erkennen frühzeitig, wenn gehandelt werden muss. Vielleicht ist es angebracht, Totholz aus der Krone zu entfernen oder die Krone einzukürzen. Bei älteren Obstbäumen ist es ohnehin angebracht, regelmäßig alle zwei bis drei Jahre einen Verjüngungsschnitt durchzuführen. Sie werden so angeregt, neue Triebe zu bilden und belohnen dies mit einer reicheren Ernte. Wichtig ist, den idealen Schnittzeitpunkt für die entsprechende Baumart zu kennen, um dem Gehölz nicht unnötig Stress zuzufügen oder den Heilungsprozess zu verlangsamen.

Wie kann man sich auf das erste Garten-Gespräch vorbereiten?

Sammeln Sie Bilder, Ideen, Skizzen, bringen Sie Magazine mit, markieren Sie, was ihnen gefällt. Schreiben Sie auf, was Sie sich vorstellen – alles, auch wenn manch Gedanke im ersten Moment vielleicht noch so verrückt erscheint. Wenn Sie als Partner verschiedene Auffassungen von Garten haben, findet sich in der Regel ein Weg, bei dem sich alle wohlfühlen – ohne dass es ein Kompromiss wird. Es klärt sich Vieles auf dem Weg, so unsere Erfahrung. Lassen Sie sich von Gartenbüchern zum Thema inspirieren, gehen Sie in Bibliotheken und Buchhandlungen. Das Thema ist Trend. Und tauschen Sie sich mit Gartenbesitzern aus, schauen Sie in Magazine wie SCHÖNER WOHNEN, GartenArt, Living at Home, AD, LANDLUST, Architektur & Wohnen und viele andere. Mehr hier.

Immergrüne oder blühende Hecke, was ist besser?

Immergrüne, in Form geschnittene Hecken sind Konstanten im Garten. Sie können ihr Aussehen über viele Jahre beibehalten und verändern sich während der unterschiedlichen Jahreszeiten kaum. Das kann in Siedlungen auch uniform wirken, muß aber nicht. Anders sieht das bei blühenden Heckenpflanzen aus: An den überwiegend laubabwerfenden Gehölzen lässt sich der Wechsel der Jahreszeiten gut ablesen - von den ersten zarten Knospen im Frühjahr bis zu den sich verfärbenden Blättern und dem leuchtenden Fruchtschmuck im Herbst. Blühende Heckenpflanzen bringen Abwechslung und Farbe in den Garten und wirken aufgrund ihres lockeren Wuchses sehr natürlich. Im Sommer bieten sie Sichtschutz und im Winter lassen sie die tiefstehende Sonne ungehindert das Grundstück bescheinen. Die beste Pflanzzeit für Gehölze ist von Oktober bis März. Containerpflanzen - also solche, die im Topf gezogen wurden - können aber auch in den anderen Monaten gesetzt werden.

Ist der Erstkontakt, der Ortstermin  denn kostenfrei?

Der erste Schritt ist, mit uns einen Termin hier bei uns oder bei Ihnen vor Ort zu vereinbaren. So lernen wir einander besser kennen. Sie werden bei uns verschiedene Materialien sichten, Gartenbeispiele sehen, mit uns skizzieren und ggf. auch einen fertigen Kundengarten mit uns besuchen. Wir kommen gern zu Ihnen, wenn Sie möchten. Hier entstehen in der Regel keine Kosten. Es geht ums Kennenlernen und erst einmal um das Denken in Möglichkeiten.

Was können Sie eigentlich alles? Was kaufen Sie dazu?

Generell führen wir alle Arbeiten, die in einem Garten anfallen, aus: Renovierungsarbeiten, z.B. Erneuerung einer Terrasse oder des Eingangsbereichs, aber auch vollständige Neu- oder Umgestaltungen; Zusammenstellung von Pflanzungen (Stauden, Gehölze) ebenso wie die dazugehörigen Pflegearbeiten. Und zwar vom kleinen Vordergarten bis zur großzügigen Parkanlage. Bautechnische Arbeiten, die von uns ausgeführt werden sind z.B. Naturstein- und Klinkerarbeiten aller Art, Trockenmauern, Holzterrassen und Holzdecks, Metallarbeiten (z.B. Pflanzbeete, Mähkanten oder Böschungssicherungen), Oberbodenarbeiten, Rasenansaaten und Rollrasenverlegung.
Bei Bedarf stehen uns Spezialisten Ihres Fachs (z.B. in den Bereichen Elektro, Metall und Holz) zur Seite. Etwa für den Bau von Pavillons, von Gartenhäusern und carports. Diese Arbeiten werden von uns koordiniert, so dass Sie davon so gut wie nichts merken und keinerlei zusätzlichen Arbeits- und Zeitaufwand haben.

Foto: Scharnweber
Foto: Scharnweber

Kann ich Gärten, die Sie gebaut haben, besichtigen?

Natürlich, wir gestalten eine große Vielfalt an Gärten hier im Norden. Wir schauen für Sie, welcher Garten geöffnet werden kann. Es ist Vertrauenssache. Bei den Besitzern klingt oft ein wenig Stolz mit. Sie öffnen ihre Gärten in der Regel wirklich gern. Siehe auch unsere Gartenbeispiele.

"Garten und Steuern“ – da holt man sich Beratung vom Garten- und Landschaftsbauern
"Garten und Steuern“ – da holt man sich Beratung vom Garten- und Landschaftsbauern

Wie kann man Ausgaben für Gartenarbeiten und Garten-Neuanlagen steuerlich geltend machen?

Mit Ihrem Garten können Sie doppelt sparen. Nehmen Sie nicht nur den Steuerbonus für die Pflege Ihres Gartens sondern auch den Steuerbonus für die Neu- oder Umgestaltung Ihres Gartens in Anspruch.
Die Steuervergünstigungen bei Inanspruchnahme handwerklicher Dienstleistungen sind im Jahr 2009 nochmals ausgeweitet worden.
Dazu gehören Gartengestaltungs- und Wegebauarbeiten, die der Erhaltung, Modernisierung und Renovierung dienen. Sie können mit 20% von maximal 20.000 € (=4.000 €) steuermindernd berücksichtigt werden (§35a Abs. 2 Satz 1 EStG). Für einige von Ihnen sicherlich besonders interessant: Im Jahr 2011 entschied der Bundesfinanzhof, dass diese Steuervergünstigungen auch für die Neuanlage von Gärten in Anspruch genommen werden können. Die Arbeiten können aktuell mit 20% von maximal 6.000 €, also mit 1.200 €, steuerlich in Ansatz gebracht werden (§35a Abs. 2 Satz 2 EStG). Und das unabhängig von den handwerklichen Dienstleistungen. Tipp: Kombinieren Sie beide Steuerboni miteinander! Zu beachten ist! Es werden nur Rechnungen anerkannt, in denen die gesetzliche Mehrwertsteuer ausgewiesen ist. In der Rechnung sind die Lohnkosten getrennt auszuweisen.
Nur ausgewiesene Lohn-, Fahrt- und Maschinenkosten werden angerechnet – nicht Materialkosten! Rechnungsbeträge müssen von einem Bankkonto an den Empfänger überwiesen werden, Barzahlungen werden nicht anerkannt.
Ein Rechen-Beispiel:
Wir pflegen Ihren Garten und berechnen Ihnen netto 1.980,00 €. Die Leistung für Gehölzschnitt, Rasenpflege und Pflege der Pflanzflächen beinhaltet nur Lohnkosten. Einschließlich der gesetzlichen Mehrwertsteuer von z. Zt. 19% ergeben sich brutto 2.356,20 €. 20% Steuerbonus entsprechen 471,24 €, der direkt Ihre Einkommensteuer mindert! Die Entscheidung über die Anerkennung der Steuerermäßigung liegt allerdings ausschließlich bei den Steuerbehörden.
Wir wissen, wie das geht, einfach anrufen.
Nachtrag: Im Fachmagazin Dega Galabau lesen wir am 20.01.17:
"Das Bundesfinanzministerium überarbeitete sein Anwendungsschreiben vom 9. November 2016 zur Steuerermäßigung bei Aufwendungen für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse und für die Inanspruchnahme haushaltsnaher Dienstleistungen und erweitert die Möglichkeiten der steuerlichen Anerkennung solcher Leistungen. Insbesondere werden zwischenzeitlich ergangene Entscheidungen des Bundesfinanzhofs aufgegriffen und entsprechend berücksichtigt. Im Wesentlichen geht es dabei um Folgendes:
Der Begriff „im Haushalt“ kann künftig auch das angrenzende Grundstück umfassen, sofern die haushaltsnahe Dienstleistung oder die Handwerkerleistung dem eigenen Grundstück dienen. Somit können z. B. Lohnkosten für den Winterdienst auf öffentlichen Gehwegen vor dem eigenen Grundstück berücksichtigt werden. Hausanschlusskosten an die Ver- und Entsorgungsnetze können unter weiteren Voraussetzungen im Rahmen der Steuerermäßigung ebenso begünstigt sein. Die Prüfung der ordnungsgemäßen Funktion einer Anlage stellt ebenso eine Handwerkerleistung wie die Beseitigung eines bereits eingetretenen Schadens oder Maßnahmen zur vorbeugenden Schadensabwehr – dar. Somit können künftig – in allen offenen Fällen – z. B. die Dichtheitsprüfungen von Abwasserleitungen, Kontrollmaßnahmen des TÜVs bei Fahrstühlen oder auch die Kontrolle von Blitzschutzanlagen begünstigt sein. Für ein mit der Betreuungspauschale abgegoltenes Notrufsystem, das innerhalb einer Wohnung im Rahmen des „Betreuten Wohnens“ Hilfeleistung rund um die Uhr sicherstellt, kann ebenfalls die Steuerermäßigung in Anspruch genommen werden. Auch Tierfreunde, die ihr Haustier zu Hause versorgen und betreuen lassen, werden in Zukunft von dem Steuervorteil profi tieren, da Tätigkeiten wie das Füttern, die Fellpflege, das Ausführen und die sonstige Beschäftigung des Tieres als haushaltsnahe Dienstleistungen anerkannt werden können“
Das ist doch deutlich.

Welcher Baum passt in welchen Garten?

Wer sich bei der Planung seines Grundstücks nicht ganz sicher ist, welcher Baum in seinen Garten passt, kann sich Rat bei einem Landschaftsgärtner wie uns holen. Wir wisssen genau, welche Gehölze wie groß werden, wie schnell sie wachsen, was der ideale Standort für welche Sorte ist und wie das jeweilige Nachbarrecht der Länder Grenzabstände regelt. Mit unserer Unterstützung geht man auch auf Nummer sicher, dass später tatsächlich einmal der gewünschte Bereich beschattet wird - ein beruhigendes Gefühl, denn Bäume lassen sich, wenn sie falsch stehen, nicht so einfach verrücken wie ein Sonnenschirm. Die meisten Bäume und Sträucher können von Oktober bis März gepflanzt werden - vorausgesetzt der Boden ist nicht gefroren.

Was sind Stauden?

Stauden sind krautige, ausdauernde Pflanzen, die im Gegensatz zu Bäumen und Sträuchern nicht verholzen. Im Winter fahren die Stauden ihren Stoffwechsel herunter und ziehen ihre Lebenskraft in den Boden zurück. Die oberirdischen Triebe sterben meist ab. Bevor sie im Frühling neu austreiben, werden die vertrockneten Stiele, Blätter und Blüten einfach abgeschnitten. Neben vielen blühenden Gartenpflanzen wie Rittersporn oder Sonnenhut zählen auch Blattschmuckstauden, Gräser, Farne und Wasserpflanzen zu den Stauden. Auch Zwiebelblumensorten, die Jahr für Jahr wieder kommen, zählen zu den Stauden. Darunter fallen nur wenige Tulpen, aber viele Narzissen, Hyazinthen und Krokusse.

Wozu regelmäßig Beschnitt?

Bei den meisten Pflanzen ist durch entsprechende pflanzeneigene Wuchshormone die Entwicklung der Spitze stärker ausgeprägt als die der Seitentriebe. Auf diese Weise streben die Pflanzen direkt zum Sonnenlicht. Um einen Baum oder Strauch optimal zu schneiden, sind solche Grundkenntnisse der Pflanzenphysiologie sehr nützlich. Ziel des Rückschnitts der Gartenpflanzen ist es, den Wuchs möglichst dicht und kompakt zu halten. Wie und wann die Gehölze nach der Pflanzung im Garten geschnitten werden, hängt von deren Blütezeitpunkt und Wuchseigenschaften ab. Grundsätzlich gilt jedoch, dass man nicht zu lange mit dem Schnitt warten sollte. Einen Konkurrenztrieb, der sich parallel in einer Baumkrone entwickelt, sollte man also früh entfernen. Bei jüngeren und somit dünneren Trieben ist die zurückbleibende Wunde kleiner als bei älteren. Schließlich sind Schnittwunden potentielle Eintrittspforten für Krankheiten und Schädlinge und sollten deshalb so schnell wie möglich verheilen. Aus dem gleichen Grund empfiehlt es sich, ausschließlich sauberes und scharfes Schnittwerkzeug zu benutzen. Auf diese Weise bleibt die Belastung für die Pflanze durch den Schnitt gering. Viele Baumschulen bieten Schnittkurse an, in denen man ganz praktisch lernt, welche Äste und Zweige gekürzt oder entfernt werden und welche stehen bleiben.

Was bedeutet "Pflegeleichter Garten"?

Der Wunsch nach einem pflegeleichten Garten wird im Rahmen der Umgestaltung eigentlich immer an uns herangetragen. Dies bedeutet für uns die Planung und Gestaltung von Gartenräumen, die mit dem geringsten Aufwand an Pflege auskommen. Etwa auch durch den Einsatz von Mährobotern und Begegnungsanlagen. Auch gehört die Verwendung von Gehölzen, die ohne ständige Schnittmaßnahmen wachsen dürfen, dazu. Stauden und Gräser werden standortgerecht gewählt, damit sich die Pflege im Allgemeinen auf einen Rückschnitt im Jahr beschränkt.
Selbstverständlich werden auch Bodenbeläge so ausgewählt, dass sich der Pflegeaufwand sehr in Grenzen hält und Sie lange Freude an den ausgewählten Materialien haben.

Foto: Scharnweber
Foto: Scharnweber

Bauen Sie auch kleine Gärten oder eher größere Anlagen?

Diese Frage ist berechtigt. Sie wird oft gestellt, will man doch sehen, dass wir jeden Auftrag für uns einzeln ernst nehmen und sich im Kleinen auch das große zeigt. Jedes Projekt ist anders, "Bauherren" sind es auch. Wir bauen auch klein und sehr klein, Innenhöfe, Vorgärten, Sichtschutz, Heckenelemente, wir stellen Quellsteine auf oder pflastern die Einfahrt neu und schön. Oder wir arbeiten etappenweise. Alle Gartenarbeiten sind mit Gartenberatung verbunden. Auch Gartenumgestaltung oder Gartenrenovierung und Rabattenpflege sind unser tägliches Geschäft. Genauso wie Baumpflege, Baumfällungen mit Genehmigungsverfahren, Gehölzschnitt, Strauchschnitt, Heckenschnitt oder Formschnitt inklusive Abfuhr des Schnittgutes.

Romantisch? Geradlinig? Wassertyp? Ein Messebesuch kann inspirieren
Romantisch? Geradlinig? Wassertyp? Ein Messebesuch kann inspirieren

Wie finde ich heraus, welcher Gartentyp ich bin?

Diese Frage ist berechtigt. Es braucht etwas Zeit, zu wissen, was man will, was zu einem passt. Für Paare ist das im Zusammenhang mit Garten ein ganz besonderer Weg. Nur selten sind sich Beide sofort einig. Eine große Hilfe ist, gute Ideen und Impulse zu sammeln. Aus Magazinen, Kompendien, Büchern und Filmen. Hier beschreiben wir den Prozess und geben konkrete Hinweise. Sprechen und Skizzieren, Material sammeln ist sehr hilfreich. Vor einigen Jahren kamen sogenannte „Gartentypen-Tests" heraus, die eine Annäherung an Vorlieben und „Geschmack“ per klarer Einordnung versprachen. Als Schritt auf dem Weg zu einer  Richtungs-Bestimmung ist ein solcher Test bestimmt geeignet. Nur wirken die Genres oder Typen wie „Modern“, "Geradlinig“, „Barock“, „Designergarten" oder „Naturgarten“ mittlerweile doch schwammig und  mehrdeutig. Zumal es auch hier immer großflächige Überschneidungen gibt. Wir verlinken hier auf Tests, die man für sich zum Start absolvieren kann. Auf den dann folgenden Beratungsprozess kommt es dann an. Der will gut vorbereitet und sicher geführt sein und er bietet stets viele Überraschungen und Wendungen. Wir haben da Erfahrung.

Inwieweit kann ein gepflegter Garten den Immobilienwert steigern?

Immobilienwert-Steigerung ist immer wieder ein Motiv meinen Kunden, die mit ihrem Anwesen noch etwas vorhaben und mittel- bis langfristig denken. Erfahrung: Renovierte Räume im Haus verlieren mit jedem Tag der Nutzung an Wert. Ein Garten nicht – ganz im Gegenteil! In diesem Artikel wird das gut dargelegt.

Foto: Garten Gudewer
Foto: Garten Gudewer

Gartenmöbel im Spätsommer kaufen, macht das wirklich Sinn?

Ähnlich wie in der Mode  gibt es in der Gartenausstattung Saisons und Produktionszyklen. So kann man im Spätsommer manch „Edelschnäppchen“ machen. Dabei geht es nicht um 2. Wahl oder sog. Resteverkauf oder Outlet. Im Showroom von Gudewer in Hamburg beispielsweise ist die Auswahl groß und hier ist von bedeutenden Marken immer etwas zu finden.

Kunst im Garten, inwiefern haben Sie da Erfahrung?

Kurzgesagt: Immer wieder kommen Anfragen hierzu. Eine metallene Figur im Staudenbeet, ein Pferd aus Strandholz auf der Rasenfläche, ein ornamentaler Sichtschutz, eine Glasstele oder kinetische Objekte, die der Wind bewegt – alles Anfragen der letzten Jahre. Wir kennen Objektkünstler im Norden und auch weiter südlich. Einige Auftragsarbeiten wurden schon vergeben. Wir sind natürlich Gartengestalter und keine Kunstsachverständige. Doch haben wir eine glückliche Hand bei Inspiration und Vermittlung und Beschaffung von Kunst im Garten. Wir möchten in dem Zusammenhang ein Buch empfehlen: Kunst Garten Kunst von Frau Hamann. Das Buch widmet sich der besonderen Wirkung, die Kunst im gestalteten Außenraum haben kann. Dabei geht es auch um die Veränderungen, die mit dem Außen einhergehen und die andere Erlebnisse, Assoziationen, Eindrücke ermöglichen, als dies Kunstwerke in einem geschlossenen Ausstellungsraum können. Es wird eine besondere Vielfalt an Werken unter freiem Himmel vorgestellt, die zum Ort in einer besonderen Beziehung stehen.
Tipp: Weitere Gartenbücher anschauen

Automatische Mäher, was ist davon zu halten?

Eine Zeit lang galten Automower als Statussymbol. Das ist nicht mehr so. Der Hauptgrund, weshalb einige unserer Kunden sich für Automower begeistern ist schlichtweg die Ruhe vor Motorlärm und der Wegfall von Rasen-Pflegeeinsätzen, die sich bei größeren Anlagen auf 2-6.000 Euro das Jahr summieren können. Man muss über den Rasen einfach nicht mehr nachdenken. Auf einigen größeren parkähnlichen Arealen oder Flächen mit Niveauunterschieden oder Parzellierungen oder Trennung von Haupt- und Vordergarten sind 3-4 Auto-Mower im Einsatz.
Unsere Erfahrung: Bei gesundem, kräftigen Rasen ist die Rasenoptik deutlich besser, der Schnitt präziser und schärfer als bei konventioneller Mäh-Art. Und die Geräte können um Thujen, Zypressen, Buxbäume & Co herummähen und arbeiten auch bei Regen und an Hanglage. Mit Hilfe der Spot-Cutting Funktion ist der Husqvarna Automower zum Beispiel in der Lage festzustellen, ob das Gras in einer vordefinierten Fläche höher ist als beim restlichen Rasen. Diese Stellen werden dann automatisch im Kreis-Modus gemäht, um ein gleichmäßiges Schnittergebnis zu erzielen.  Die Stiftung Warentest schreibt über den Automower 320: „Bestes Mähergebnis im Test. Mäht auch in engen Passagen und Nischen gut. Keine einzige Störung im Praxistest. Keine Probleme an starken Steigungen, bremst sogar bergab. Teuerstes Gerät im Test mit vielen Funktionen, auch für große Rasenflächen geeignet.“ – test 5/2014 Eine My Automower App ermöglicht es unseren Kunden zudem, Ihren Husqvarna Automower® per Smartphone zu programmieren und zu starten, selbst wenn sie nicht zu Hause sind. So lässt der Automower ihnen immer dann eine Nachricht zukommen, wenn der Betrieb unvorhergesehen unterbrochen wurde. Die My Automower® App ist jedoch nicht für alle Husqvarna Automower Modelle verfügbar. Ein Clou ist eine versenkbare Garage für den Automower, die als Akkuladestation und als Schutz für den Mäher dient. Wenn Sie Fragen haben, einfach fragen. Beste Auswahl und beste Beratung findet sich bei uns im Norden bei Gartentechnik Hansen in Heide www.gartentechnik-hansen.de

Was sind Herbststauden?

Kräuter wie der Chinesische Gewürzstrauch (Elsholtzia stauntonii) oder Stauden wie der Dost (Origanum), die Gelenkblume (Physostegia virginiana), die Herbstaster (Aster) oder die Fetthenne (Sedum) blühen bis Ende Oktober. Sie sind eine schöne Ergänzung zum Blatt-, Beeren- und Blütenschmuck der Ziergehölze. Welche Bäume, Sträucher und Stauden gut zusammenpassen und welche am besten für den eigenen Garten geeignet sind, lässt sich in einer persönlichen Beratung in der Baumschule klären. Die Profis wie wir kennen die Standortansprüche der Pflanzen und geben nützliche Tipps zur Pflanzung und Pflege.

Warum die eigene Blumenwiese nicht betreten?

Während der Blütezeit im Sommer sollten Blumenwiesen so wenig wie möglich betreten werden, denn die meisten Pflanzen sind trittempfindlich und erholen sich nach dem Abknicken nur schwer. Wer seinen Garten vor allem als Fläche für Spiel, Sport oder Grillpartys nutzen möchte, muss dennoch auf Wiesenblumen nicht unbedingt verzichten. Möglich sind auch Kombination aus trittbelastbarem Rasen und Arealen, in denen die wilden Schönheiten blühen. Landschaftsgärtner legen auf Wunsch Randstreifen oder Inseln in der Rasenfläche entsprechend an.

Was tun gegen Maulwürfe?

Das Garten-Portal gartenzauber.net sagt zu recht: „Da der Maulwurf unter Naturschutz steht, dürfen Maulwürfe nur vorsichtig vertrieben werden. Das Bundesnaturschutzgesetz verbietet den Einsatz von Fallen. Der Maulwurf darf nicht gejagt, verletzt oder gar getötet werden! Darüberhinaus darf ein Maulwurf auch nicht gestört werden.“ Und: “Überlegen Sie es sich gut, ob Sie ein fast blindes Tier daß ohne schlechten Absichten nur auf der Suche nach Nahrung ist, wirklich so in Bedrängnis bringen wollen!“ Und wir wissen natürlich, wie frustrierend Maulwurf-Besuch ist und dass es vernünftige Lösungen gibt, die angemessen sind und wirken. Den ganzen Artikel mit Lösungsansätzen lesen

Weshalb kostet die Garten-Planung eigentlich extra Geld?

Die Planung ist integraler Bestandteil einer Neuanlage oder Renovierungsleistung. Sie bietet die Grundlage für Planungssicherheit und Kostentransparenz. Die Praxis, Planungsleistungen in den Gesamtaufwand einzurechnen, damit er dort "verschwindet", ist nicht unsere Praxis. Der Plan gehört Ihnen, dem Auftraggeber. Die Ausführung kann jederzeit auch mit einem anderen Dienstleister umgesetzt werden. Bei uns erfahren Sie alles zur Planung – ganz transparent mit allen Leistungen und Preisen. Wir haben für viele bedeutende und über die Stadtgrenze Hamburgs bekannte Gartenarchitekten Projekte realisiert. Ernst-Dietmar Hess, Günter Schulze, Christian Wegener, Ulrich Hass, Peter Plomin, Gerhard Wendt und Julius-Carsten Andresen. Jeder davon hat seinen persönlichen Stil entwickelt. Man erkennt auch noch nach vielen Jahren oder Jahrzehnten die individuelle Handschrift dieser „Gartenkünstler“.

Wie sieht es mit der Kostensicherheit und Transparenz beim Bau aus?

Wir besprechen vorab mit Ihnen immer ausführlich, welche Arbeiten ausgeführt werden und welche Materialien eingesetzt werden sollen. Auf dieser Grundlage erhalten Sie von uns einen (oder mehrere) Angebote mit den besprochenen Mengen. Bei allen Angeboten versuchen wir – soweit im Vorfeld möglich – alle Eventualitäten zu berücksichtigen, um Sie vor späteren Mehrkosten zu schützen. Falls doch Mehrkosten auf Sie zukommen sollten (z.B. durch während der Bauzeit zusätzlich beauftrage Arbeiten oder Mengen-Veränderungen o.ä.) werden Sie von uns sobald erkennbar darüber natürlich informiert.

Wie ist der Ablauf vom Gespräch über die Planung bis zum Bau genau?

Der erste Ortstermin: dieser eröffnet die Planungsschritte. Haus und Garten werden fotografiert, und wenn vorhanden, erhalten wir einen Lageplan mit Grundrisszeichnung des Hauses.
Die Skizzenphase: Wenn Sie uns den Planungsauftrag erteilt haben, gehen wir in die Vorentwurfsphase und erstellen eine erste Skizze. Freuen Sie sich dann auf das persönliche Gespräch mit uns und dem Landschaftsarchitekten. Gemeinsame Garten-Ideen nehmen Form und Farbe an.
Der Gartenplan: Nun entsteht der Gartenplan. Berücksichtigt sind ggf. Änderungswünsche. Der Gartenplan ist die Grundlage für die Bauausführung.
Die MaterialfindungAus Katalogen und Hochglanz-Magazinen holen Sie sich Anregungen. Gern zeigen wir Ihnen auch Referenzobjekte und begleiten Sie zu unseren Lieferanten. Die ausgesuchten Materialien, Objekte oder Bäume, Hölzer oder Dekorationen werden für Sie reserviert.
Das Angebot: Jetzt erstellen wir Ihnen ein detailliertes Angebot. Transparent bis ins Detail.
Die Plan- und Angebotsvorstellung: Es hat sich bewährt, den Gartenplan und das Angebot mit dem Bauherrn ausführlich zu besprechen. Sie laden uns zu sich ein oder besuchen uns in unserem Büro.
Weitere Pläne: Gartenpläne sind beliebig zu erweitern. Auf Wunsch erstellen wir auch Pflanzpläne und Pläne für Beleuchtung und Bewässerung.

Wann ist der beste Zeitpunkt für Planung und Bau?

Viele Gartenbesitzer glauben, in der Winterzeit ginge die Natur in eine wohlverdiente Wachstumspause. Dies ist jedoch ein Mythos. Ihr oberirdisches Wachstum haben die Pflanzen zwar abgeschlossen, unter der Erde sind sie aber umso aktiver und sorgen für ideale Startvoraussetzungen für den kommenden Frühling. Pflanzzeit ist für das meiste Grün ist Herbst und Winter. Von November bis März ist Garten-Hauptsaison. Ob mit oder ohne Frost – es wird geplant und renoviert und neu angelegt, damit der Garten im Frühling umso schöner erwacht. Und wenn Ihre Freunde im April über den Garten nachdenken, können Sie das neue Grün bereits genießen!
Wenige Monate nach der Gartensaison ist die Erinnerung noch recht frisch, wo ein kräftiger Farbtupfer eine langweilige Ecke beleben könnte, an welcher Stelle ein Sichtschutz fehlt oder eine Lücke im Staudenbeet gähnt. Bestimmt ist noch der ein oder andere Gartenwunsch offen, den einem der Fachmann erfüllen kann.
Mit einer Planung bis spätestens Anfang des Jahres kann man noch einen günstigen Bautermin erwischen und alles wird zeitig und ohne Stress fertig. Auch Baumschnitte sind jetzt viel besser durchführbar als im weiteren Frühjahr. Entgegen der landläufigen Meinung ist Frost für die Erledigung schwerer Arbeiten willkommen. Er hilft, die Oberfläche zu schonen, die sich durch den Einsatz von Maschinen bei Nässe und milden Temperaturen in eine Schlammlandschaft verwandeln könnte. Bei Mauer- und Pflasterarbeiten hingegen bedeutet eine Frostperiode immer Wartezeit.

„New German Style“ – was ist das eigentlich?

Der „New German Style" macht seit einigen Jahren in der Gartenkultur von sich reden. Ausgerechnet die Gartennation Großbritannien hat diesen Begriff geprägt und ist begeistert von der außergewöhnlichen Art, Gärten und Beete anzulegen. So „neu" ist die Idee dahinter allerdings gar nicht. Hier weiterlesen in unserem News-Blog.

Wie bekommt man hartnäckige grüne Beläge auf Natursteinflächen, auf Holz und Beton weg?

Nässe, Schattenlage, unregelmäßige und unbeholfene Pflege mit falschen Mitteln sind der Grund für hartnäckigen Algenfilm, der anderen Bewuchs nach sich zieht. Unsachgemäße Entfernung macht das Problem nur noch schlimmer. Die Lösung ist der Umgang mit Nonansäure. Richtig aufgebracht und entsprechend mechanisch nachgearbeitet beugt beugt man neuen Belägen erfolgreich vor. Hier mehr zum Einsatz von Nanonsäure

Leistungsgarantie, was umfasst diese?

Wir haben uns bereits in der Zeit, als wir zu den Gärtnern von Eden gehörten Standards im Kundenkontakt verpflichtet. Mit unserem Leistungsversprechen garantieren wir ein Optimum an Sicherheit. Das ist bei Mitbewerbern nicht durchgängig Standard, bei uns selbstverständlich.
Erstkontakt: Rückrufgarantie durch den verantwortlichen Mitarbeiter. Innerhalb von sieben Tagen wird ein Terminvorschlag für eine Besichtigung vor Ort möglich gemacht, wenn gewünscht.
Planung: Individuelle Planung, bei der Ihre Persönlichkeit im Zentrum steht. Situationsgerechte, technisch ausgereifte Planung.
Angebot: Für Sie als Kunden lesbar und verständlich. Auftragsbestätigung erfolgt schriftlich mit allen Vereinbarungen des Vergabegesprächs.
Vorbereitung und Durchführung: Durchgängig kompetente Ansprechpartner. Schnelle und reibungslose Baustellenabwicklung. Anwuchsgarantie: Bei entsprechender Pflege für uns eine Selbstverständlichkeit. Geht eine Pflanze nicht an, wird sie ersetzt.
Übergabe und Protokoll: Detaillierte Übergabe des Objekts und sachgerechte Gewährleistung.
Rechnung: Nachvollziehbare Rechnung innerhalb des vereinbarten Rahmens. Und mehr: Es sollte nicht unerwähnt bleiben, dass wir uns an Leistungsschauen beteiligen, uns sehr für eine exzellente Ausbildung der Nachwuchskräfte engagieren, interne Fortbildung sehr groß schreiben und innerhalb der Gruppe einen regen Austausch über Innovationen, Praxis, Service und Mitarbeiterführung kultivieren. Das merken unsere Kunden im Miteinander auf der Baustelle und danach.

Können Sie auch Wasser?

Ja, natürlich. Wasserführung, Entwässerung, Bewässerung, Quellsteine, eingefasste Bassins, Fontänen, Wasserläufe, Wasserspiele, Arbeiten an Seen und Ufern und mehr. Auch einen Karpfenteich haben wir schon angelegt. Bei komplexen und besonders großen und kniffligen Projekten holen wir befreundete Unternehmen dazu. Beispiele Wasser im Garten hier.

Warum soll man im Winter seinen Rasen nicht betreten?

Gräser sind von Natur aus in der Lage, auch sehr kalte Temperaturen zu ertragen. Dies bedeutet allerdings nicht, dass die Nutzung der Rasenflächen auch während der Herbst- und Wintermonate uneingeschränkt erfolgen sollte. „Zur Vermeidung von nachhaltigen Schäden empfiehlt es sich, den Rasen bei Frost oder bei Raureif nicht zu betreten", erläutert Judith Bircher, Gartenbauingenieurin beim Schweizer Düngerspezialisten Hauert. „Denn durch die Eiskristalle in den Pflanzenzellen oder an den Blättern werden die Halme dann leicht beschädigt oder sogar zerstört. Und diese Schäden können nicht so schnell ausgeglichen werden, da in den Wintermonaten kein Wachstum stattfindet. Zurück bleiben braune Stellen, die - wenn überhaupt - erst wieder im späten Frühjahr verschwinden. Falls sich die Gräser nicht regenerieren, wird eine Nachsaat notwendig.

Warum soll man nicht mit „Berliner Tiergarten Rasensaat-Mischung aus dem Baumarkt säen oder nachsäen?

Beim Kauf des Rasensamens sollte man nicht sparen, sondern auf hochwertige Qualitätsmischungen zurückgreifen. Es gibt unterschiedliche Sorten und nicht jede Grassorte ist für jeden Garten geeignet. Für Hausgärten werden im Handel zumeist Zier-, Gebrauchs-, Strapazier- und Schattenrasen angeboten. Landschaftsgärtner wie wir wissen genau, welcher davon sich am besten für den jeweiligen Standort und die jeweilige Nutzung der Fläche eignet. Wer sich für die richtige Rasensaatgutmischung entscheidet, hat länger Freude daran und auch die Pflege ist später wesentlich einfacher. Bei Fragen einfach fragen. Wir machen das.

Wie hoch ist der Pflegeaufwand im Verhältnis zur Quadratmeterzahl?

Das ist kaum pauschal zu beantworten. Der Aufwand hängt von vielen Faktoren ab. Jedes Jahr ist anders. Auch der Grad der Pflege-Übernahme durch den Gartenbesitzer ist hierbei relevant. Es gibt Fälle, wo nur Rasen gemäht, gedüngt und nach Stürmen der Garten klar gemacht wird. Die vorgegebenen Soll-Werte müssen eh laufend durch Ist-Werte überprüft werden. Nur so lassen sich Schwankungen oder Veränderungen feststellen, die zur wirtschaftlichen Steuerung notwendig sind. Insbesondere bei der teuren Gehölzpflege, die 70% der Gesamtkosten einer Durchschnittsgrünanlage ausmacht, sind die Aufwendungen sehr schwankend. Bei einer durchschnittlichen Grundstücksgröße von 1500 qm kann allein die Rasenpflege ein Budget von 3-4000 Euro verschlingen. Wir machen Entwicklungs- und Erhaltungspflege nur für eigene Kunden, für die wir Gärten gebaut haben. Das garantiert stets schönste Ergebnisse.

Wie gießt man Kübelpflanzen richtig?

Bei Topf- und Kübelpflanzen gibt es beim Gießen einiges zu beachten. Je mehr Raum die Gefäße bieten, desto weniger muss man sie wässern. Wichtig sind Abflusslöcher am Boden der Töpfe, damit keine Staunässe entsteht. Außerdem lohnt es sich, Substrat mit einer hohen Wasserspeicherfähigkeit zu verwenden. Mit der Kultivierung von Pflanzen in Töpfen kennen sich die Profis in Baumschulen besonders gut aus. Kleine bis mittelgroße Pflanzen werden hier meist in sogenannten Containern bis zum Verkauf herangezogen. Wesentlicher Vorteil der Produktion in Töpfen ist, dass man sie das ganze Jahr pflanzen kann. In vielen Baumschulen ist die Bewässerung automatisch gesteuert und doch ist das Prinzip das gleiche wie beim Gießen von Hand. So empfiehlt es sich, nicht die ganze Pflanze mit Wasser zu überschütten, sondern möglichst direkt dort zu gießen, wo sie das Wasser braucht - im Wurzelbereich. Wassertropfen auf den Blättern wirken in der Sonne wie ein Brennglas und können zu Verbrennungen führen.

Gießen am Abend oder am Morgen?

Eine Faustregel beim Gießen lautet: Besser selten und dafür durchnässend gießen als häufig kleine Mengen Wasser zu geben. Denn so gelangt die Feuchtigkeit nur an die Oberfläche der Erde und die Pflanzen werden nicht angeregt in die Tiefe zu wurzeln. Das macht sie anfälliger bei großer Trockenheit. Der richtige Zeitpunkt sind die Morgen- und Abendstunden. Zur Mittagszeit würde ein großer Teil des Gießwassers verdunsten. 

In welchem Zeitraum darf Baum- und Gehölzschnitt noch sein?

Klassischer Gehölzschnitt, Holzfällarbeiten und sogar Formschnitt können durchaus im Winter gut erledigt werden. Das ist die beste Zeit für den Gehölzschnitt! Schwache, kranke, abgestorbene oder zu dichte Triebe sollten jetzt entfernt werden. Ein regelmäßiger Schnitt verhindert das Verkahlen der Pflanzen, fördert die Blüten- und Fruchtbildung und hält sie in Form, Krankheiten und Schädlinge sind für die frischen Schnittwunden jetzt weniger gefährlich. Am 15. März läuft die Frist ab, bis dahin soll man geschnitten haben. Ab diesem Tag bis zum 31. August ist Brut- und Setzzeit vieler Wildtiere, ein Zurückschneiden ist laut Artenschutzgesetz des Bundes streng verboten und wird geahndet. Die Baumfällgenehmigung organisieren wir für Sie und selbstverständlich gehört die Abfuhr des Schnittmaterials bei allen Gehölzarbeiten zu unserem Service! Also, von wegen Winterpause.

Foto: Scharnweber
Foto: Scharnweber

Gartenboom in Krisenzeiten. Wie passt das eigentlich zusammen?

Der Garten ist in Krisenzeiten zu einem wichtigen Naherholungsgebiet der Bundesbürger geworden. Es hat sich herumgesprochen: Die Investition in Garten bedeutet eine in die Zukunft. Es ist oft eine Anlageform mit schönen Nebenwirkungen. Der Immobilienwert steigt mit einem gut gepflegten Garten. Deutschland hatte vor dem letzten Krieg eine ausgeprägte Gartenkultur. Daran wird vielerorts wieder angeknüpft, ganz besonders in Hamburg und in südlicheren Regionen Deutschlands. So ist der Garten heute sowohl ein kuscheliger „Kokon“ in einer schnellen und unsicher scheinenden Welt, als auch repräsentative Zone in Erweiterung des Wohnraums und geschützter Ort der Begegnung und des Spiels. Die Gartensaisons werden länger, man ist mehr draußen, weil man es kann. Man holt sich Urlaubserfahrung in die Heimat, das Wort „Mediterranisierung“ ist auch im Pflanzenhandel angekommen. Neu ist „Hygge“ und „Hyggeligkeit“ als Benennung einer Sehnsucht, zu der auch Garten- und Freiluft-Erleben gehört. "Das Wort definiert einen neuen Weg des Wohllebens im 21. Jahrhundert. Im Unterschied zu "Cocooning" in den 90ern ist Hygge nicht individualistisch, sondern setzt an Kommunikationsbedürfnissen und der Sehnsucht nach Komfort, Gehaltenwerden, Gebundensein und Geborgenheit an. In Differenz zur Wellness geht es nicht nur um (Selbst-)Verwöhnung und passive Entspannung, sondern um aktives Gestalten unseres unmittelbaren Lebensumfeldes. Hygge handelt von sozialer, aber auch ästhetischer Wärme." lesen wir in einem Artikel des Zukunftsistitutes.
Mehr zu "Hygge" lesen

Landgang aus Schleswig-Holstein
Landgang aus Schleswig-Holstein

Welche Gartenmagazine und Gartenblogs können Sie empfehlen?

Wie bekommt man einen Englischen Rasen hin?

Wie machen die Engländer das bloß, dass ihr Rasen so wunderbar grün, dicht, geschlossen und ohne Unkräuter ist und bleibt? Das werden wir oft gefragt. Wir sagen es mal so: Es ist pure Liebe, es ist volle Hingabe und viel, viel ausdauernde Fleissarbeit. Und Konsequenz im Handeln. Gartentechnik.de bietet eine brauchbare Übersicht zum Thema Rasenpflege English Style, so kann es doch noch was werden dieses Jahr. Die Nachbarn werden staunen. Ein gleichmäßiges, dichtes, Englisches Schnittbild (jedoch ohne Stripes) bekommt man übrigens mit dem Automower. Und zwar ganz ohne Mühe.

Wie kann man Winterschäden an frostharten Kübelpflanzen vermeiden oder vermindern?

Erst einmal: Kübelpflanzen sollten im Winter konsequent im Schatten aufgestellt werden. Etwa an der Hauswand, vorrangig an der Nordseite. Bei unbeweglichen Kübeln kann man sog. Schattiernetze benutzen. Hier bestellen. Winterschäden an frostharten Kübelpflanzen entstehen nicht dadurch, dass der Wurzelbereich „einfriert“ oder austrocknet, sondern durch schnelles Frieren und Auftauen bei Sonneneinstrahlung. Hier spielt der norddeutsche Wind als Beschleuniger auch eine Rolle. Bei schnellem Frieren/Auftauen entstehen Spannungen im Gewebe, bei denen die Zellwände aufreissen und damit Pflanzenteile absterben. Wir sehen es bei wintergrünen Laubgehölzen. Es betrifft hier nicht nur die Wurzeln, sondern auch das Blattwerk. Etwa bei Feuerdorn, Kirschlorbeer oder Rhododendron. Um sicher zu gehen und Werte zu erhalten, können schwere und ortsfestere Kübelpflanzen auch von Dienstleistern in die Überwinterung gebracht werden. Dazu können Sie uns ansprechen. Die jährliche Pflege ist Teil der Dienstleistung.

Wie kann man Kinderbereiche so anlegen, dass man sie später im Erwachsenengarten problemlos umnutzt?

Wir legen die Gärten immer so an, dass Orte mit Spielmöglichkeiten umgenutzt werden können. Ein Sandspielbereich etwa kann später eine Feuerstelle werden, oder es entsteht hier eine Wasserfläche oder ein weiterer Rückzugsort oder ein Teepavillon. Dies ist Alltag für uns. Wir begleiten Kunden oft über Jahre und Lebensabschnitte bis zum Verkauf von Haus und Grundstück. Inklusive eines gepflegten Gartens.

Worauf muss man bei der Planung eines Familiengartens achten?

Alle Familienmitglieder, die den Garten nutzen wollen, sollten sich vor der eigentlichen Planung an einen Tisch setzen. Alle mögen ihre Meinungen, Wünsche und Bedürfnisse offen aussprechen und skizzieren. Beispiele, auf die man sich beziehen möchte, bringt jeder mit. Jeder Wunsch, scheint er auch noch so weit hergeholt oder absurd auf den ersten Blick, sollte gesehen und ernst genommen werden. Meist kann nicht alles umgesetzt werden, aber alle sollten ihren Garten im Garten später wiederfinden. So kommt eine ausgewogene Mischung zustande, die sich für keinen wie ein fauler Kompromiss anfühlt. Spielbereiche für die Kinder und Ruhezonen für die Erwachsenen müssen einander nicht ausschließen. Sie können vereint werden, wenn der Raum es hergibt, wenn die Areale klar definiert und die Verbindungen zwischen ihnen gut angelegt sind. Ziel ist immer ein stimmiges große Ganzes.

Spielzone in Harvestehuder Stadthausgarten
Spielzone in Harvestehuder Stadthausgarten

Wieviel Prozent Kinder-Spielflächen-Anteil ist gängig?

Wir sagen: das kommt auf die Kinder an. Wollen diese Hütten bauen, wollen sie eher Fußball spielen oder wollen sie lieber ein Baumhaus oder ein Sand-Paradies? Einige Kinder brauchen viel Raum für Bewegung und Sport, andere lieber einen Rückzugsort zum Lesen oder Verstecken. Unsere Erfahrung: Am besten früh mit den Kindern sprechen, sie einbeziehen, und sich die nächsten 5-10 Jahre vorstellen. Wie wird es sein, wie werden sich die Bedürfnisse ändern? Wie kann später angepasst werden? Und was, wenn die Kinder aus dem Haus sind. Was, wenn die Enkelkinder kommen? Wir kennen Beispiele mit 10% reinem „Kinderanteil“ und Gärten, die auf 100% Kindernutzung optimiert sind. Mit Gemüsegarten, Spielzonen, Bau-Zonen. Es sind Gärten, die für die Nachbarskinder gleich mitentworfen werden, in einem offenen, nachbarschaftlichen Prozess, der viel möglich macht.


Suchen und finden auf dieser Seite:

Ing. Heinz Scharnweber Garten- und Landschaftsbau GmbH
Geschäftsführer: Heinz und Jörg Scharnweber
Harbrookweg 10 25494 Borstel-Hohenraden
Tel.: 0 41 01 - 71 30 5 Fax: 0 41 01 - 73 60 9
info@scharnweber-galabau.de
www.scharnweber-galabau.de